Der Hype um Gelée Royale
Fakten und Mythen

Neben Honig liefern uns die Bienen viele andere erstaunliche Produkte wie Bienenwachs, Pollen, Propolis und auch «Gelée Royale». Da Gelée Royale an die Bienenlarven verfüttert wird, die zur Königin werden sollen, gilt das nährstoffreiche Gelée Royale als Superfood, nicht nur für Bienen. Doch was genau ist diese cremig-weisse Substanz und ist sie wirklich nützlich für den Menschen?

Was ist Gelée Royale?

Gelée Royale ist eine weissliche, nährstoffreiche Flüssigkeit, mit der alle Larven im Bienenvolk gefüttert werden. Nach drei Tagen wird die Ernährung der Larven, die zu Arbeitsbienen oder Drohnen werden sollen, auf Pollen und Nektar umgestellt. Nur die wenigen Larven, die eine Bienenkönigin werden sollen, werden ausschließlich mit Geleé Royale gefüttert.

Die Entwicklung eines Eies zu einer Honigbienen-Arbeiterin. Beachte die in Gelée Royale schwimmenden Larven bei 0,06 Sekunden.

Gelée Royale wird von Arbeitsbienen produziert, die die Substanz aus Drüsen in ihrem Kopf absondern. Die Substanz besteht hauptsächlich aus Wasser, enthält aber auch eine Menge Proteine, Kohlenhydrate, Lipide und Mineralsalze[1].

Gelée Royale - der Schöpfer der Bienenkönigin?

Eine Arbeitsbiene und eine Königin sind genetisch identisch, so dass ihre Ernährung darüber entscheidet, ob sich eine Biene zu einer Arbeiterin oder einer Königin entwickelt. Im Vergleich zu Arbeitsbienen kann eine Königin 40 Mal länger leben, ist grösser und kann sich fortpflanzen. Dies brachte uns auf die Idee, dass eine Ernährung mit Gelée Royale besser sein muss.

Bis heute ist der genaue Einfluss von Gelée Royale auf die Entwicklung der Bienen ein kleines Rätsel geblieben. Einige Forschungsarbeiten deuten darauf hin, dass nicht das Gelée Royale, sondern das Fehlen anderer Nahrungsquellen wie Pollen die Entwicklung der Königin auslöst [2].

A queen bee larvae covered in royal jelly
Eine mit Gelée Royale überzogene Bienenköniginnen-Larve

Vorteile für den Menschen

Man geht davon aus, dass Gelée Royale eine hervorragende Nahrungsquelle ist. Dem Gelée Royale werden viele positive Eigenschaften zugeschrieben. Die Verwendung von Gelée Royale durch den Menschen reicht weit zurück und wurde früher vor allem von Königen und hochrangigen Mitgliedern der Gesellschaft genutzt. Im antiken Griechenland glaubte man, dass Gelée Royale auf dem Speiseplan der Götter stand und teilweise für deren Unsterblichkeit verantwortlich war. Die ägyptische Pharaonin Kleopatra verwendete Gelée Royale als eines ihrer persönlichen Schönheitsgeheimnisse [1]. Ein jüngeres Beispiel ist die britische Monarchie, wo Queen Elisabeth es gegen Müdigkeit einsetzt [3].

Royal jelly is sold in various forms, such as a gel-like substance or freeze-dried powder capsules.
Gelée Royale wird in verschiedenen Formen verkauft, beispielsweise als gelartige Substanz oder als gefriergetrocknete Pulverkapseln.

Es ist jedoch schwer zu bestimmen, was, in welchem Umfang und in welcher Form Gelée Royale für den Menschen von Nutzen ist. Wenn man sich die tatsächlichen Studien ansieht, die zur Erklärung der gesundheitlichen oder kosmetischen Vorteile herangezogen werden, findet man unterschiedliche Studien, und nicht alle Studien wurden an Menschen, sondern teilweise auch an Tieren durchgeführt[4]. Dieser Mangel an aussagekräftigen Studien bedeutet nicht, dass der ganze Rummel um Gelée Royale aus der Luft gegriffen ist. Es zeigt lediglich, dass wir oft nicht genug über diese geheimnisvolle Substanz wissen, um sie wirksam einzusetzen (in welcher Dosierung und in welcher Form). Es werden zahlreiche vielversprechende Studien durchgeführt, und Gelée Royale kann Hinweise darauf geben, wie neue Medikamente für Krankheiten wie Alzheimer, Herzversagen und andere entwickelt werden können[5].

Alles in allem bleibt Gelée Royale eine geheimnisvolle Substanz, deren Auswirkungen auf Bienen und Menschen noch immer nicht verstanden werden. Dieses faszinierende Bienenprodukt ist ein perfektes Beispiel dafür, wie die Natur den Menschen inspirieren und zu neuen und vielversprechenden Forschungsansätzen führen kann. Derzeit ist der Nutzen des Verzehrs von Gelée Royale jedoch noch ungewiss.

Literatur

[1] Fratini, F., Cilia, G., Mancini, S., & Felicioli, A. (2016). Royal Jelly: An ancient remedy with remarkable antibacterial properties. Microbiological research, 192, 130-141.

[2] Mao, W., Schuler, M. A., & Berenbaum, M. R. (2015). A dietary phytochemical alters caste-associated gene expression in honey bees. Science advances, 1 (7).

[3] Kiwi Royal. (2019, May 19). What Is Royal Jelly? Retrieved from: https://www.kiwiroyal.co.nz/blog/health/what-is-royal-jelly/

[4] Examine.com (2019, 15 Nov). Royal Jelly. https://examine.com/supplements/royal-jelly/

[5] Sample, I. (2018 December 4). Royal jelly research could propel cure for Alzheimer’s, claim scientists. The guardian. Retrieved from: https://www.theguardian.com/science/2018/dec/04/royal-jelly-research-could-propel-cure-for-alzheimers-claim-scientists


Vatorex AG, Felix Poelsma 18 März, 2020
teile diesen Artikel
Neue Forschung zielt darauf ab, Imker*Innen die Möglichkeit zu geben, zertifizierte ökologische Imkereiprodukte herzustellen
1.5 Millionen USD Projektförderung