Jahresrückblick 2021
..und ein vielversprechender «Buzz» im 2022

Da sich das Jahr 2021 dem Ende zuneigt, möchte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um auf diese sehr aufregende Zeit zurückzublicken und auch ein wenig darüber zu berichten, was für die Zukunft geplant ist. Tauche ein in unsere Aktivitäten, entdecke, wohin uns die Entwicklung im nächsten Jahr führen wird und erfahre mehr über unsere Herausforderungen und Chancen.

Ein wichtiger Start

Das Jahr begann mit einer bedeutsamen Entscheidung. Da unsere Technologie zur Varroabekämpfung inzwischen ausgereift ist, haben wir unseren Fokus auf den Markt der kommerziellen Imkerei erweitert. Bevor wir diesen neuen Weg einschlugen, führten wir zahlreiche Untersuchungen mit Bestäubern, Honigproduzenten und Königinnenzüchtern in der ganzen Welt durch, und dafür möchte ich all unseren Gesprächspartnern unseren aufrichtigen Dank aussprechen. Diese Erkenntnisse führten zur Entwicklung eines aussagekräftigen Modells (oder Dreiecks), das unsere Aktivitäten in den letzten 12 Monaten geleitet hat.

Das magische - und manchmal auch das teufliche - Dreieck

Man könnte es das magische Dreieck nennen, aber ich möchte ehrlich sein: Manchmal waren wir versucht, es als Teufelsdreieck zu bezeichnen, denn ein positiver Effekt auf einer Seite kann sich schnell negativ auf die anderen auswirken. Letztendlich glauben wir jedoch, dass wir das optimale Gleichgewicht gefunden und ein Produktkonzept fertiggestellt haben, das im Frühjahr 2022 in die kommerzielle Erprobung gehen wird. Das neue Produkt nutzt unsere bewährte Wärmebehandlungstechnologie und kombiniert sie mit einem Ansatz, der sich nahtlos in den Betrieb kommerzieller Imker*innen integrieren lässt. Bleibe dran, denn wir haben Grosses vor.

Von smart zu intelligent

Um unsere Behandlungen weiter zu verbessern - und damit meine ich nicht nur die Varroabekämpfung, sondern auch das Wachstum der Bienenvölker und die Bestäubungsqualität - haben wir viel in die Entwicklung eines intelligenten Algorithmus zur Bruterkennung investiert. Dank dieses Algorithmus sind wir in der Lage, unsere Wirksamkeit gegen die Varroa weiter zu erhöhen und gleichzeitig die positiven Auswirkungen auf andere Bereiche, wie zum Beispiel die Honigproduktion, zu verstärken. Unser Schwerpunkt liegt stets auf der Unterstützung der Imkerschaft im Kampf für starke Bienenvölker, und dies ist ein weiterer signifikanter Schritt nach vorn.

Die Entwicklung unserer Apps ist im Laufe des Jahres gut vorangekommen. Die «Hive Manager» App wurde im Mai für iOS und Web veröffentlicht und von einer internationalen Gruppe von Imker*innen sehr positiv aufgenommen. Wir haben auch eine Vielzahl von äusserst wertvollen Rückmeldungen erhalten. Um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, haben wir uns entschlossen, die Funktionalitäten aufzuteilen. Derzeit entwickeln wir die «Hive Connector» App, die als einfach zu bedienende Schnittstelle für die Hardware zur Varroabehandlung fungieren wird, während die  «Hive Manager» App eine super praktische Management-App für Hobby- und Nebenerwerbsimker bleiben wird.

Ausserdem haben wir die «Varroa Counter» App in der Pipeline. Ein Werkzeug, mit dem du schnell und einfach den Varroabefall durch Scannen von Varroaschiebern (Unterlagen) verfolgen kannst. Du kannst davon ausgehen, dass «Varroa Counter» im Sommer 2022 in einer Beta-Version veröffentlicht wird. Wir freuen uns schon jetzt auf dein Feedback zu diesem unglaublich nützlichen Varroa-Monitoringtool.

Vatorex auf Wachstumskurs

Zu guter Letzt möchte ich mich bei all den Menschen bedanken, die diese Reise weiterhin möglich machen. Das Vatorex-Team ist dank zusätzlichen C-Level-Positionen auf 8 Mitarbeitende angewachsen, die dazu beitragen, unsere Produktentwicklung zu beschleunigen.

Unser Jahr 2021 in Zahlen

Wir möchten uns bei allen Supportorganisationen, Ökosystem-Akteuren und Partnern bedanken - insbesondere bei unseren Forschungskollegen vom FiBL und der ZHAW sowie bei all unseren Investoren, der Schweizer Innovationsagentur Innosuisse und dem Europäischen Innovationsrat EIC.

Mit diesen Worten wünsche ich dir eine frohe Weihnachtszeit und einen wunderbaren Start in ein freudvolles und gesundes Jahr 2022.

Mit summenden Grüssen


Pascal Brunner
CEO Vatorex

Jahresrückblick 2021
Vatorex, Pascal Brunner
23 Dezember, 2021
teile diesen Artikel
Vatorex ist jetzt 'bereit für nachhaltiges Wachstum'
Innosuisse Zertifizierung