Vatorex erhält Mittel aus dem Horizon 2020 Programm der Europäischen Kommission

2014 als Instrument zur Innovationsförderung eingerichtet, ist Horizon 2020 das grösste EU-Forschungs- und Entwicklungsprogramm aller Zeiten, mit fast 80 Milliarden € an Finanzmitteln, die über 7 Jahre (2014 bis 2020) zur Verfügung stehen. Wir sind erfreut, ankündigen zu können, dass Vatorex nach einem eingehenden Evaluierungsprozess 1,6 Millionen Euro erhalten hat, um unsere digitale Bienenzuchtplattform und unsere chemiefreie Varroa-Lösung zu verbessern.

Innovation ist ein Hauptschwerpunkt für Vatorex, und wir haben seit 2016 einen langen Weg zurückgelegt. Unser Produktangebot hat sich von einer revolutionären Wärmebehandlung für Varroa zu einer kompletten Plattform mit Varroa-Lösung, digitaler Hardware und mobiler Smartphone App entwickelt. Nachdem wir wichtige Preise gewonnen haben, wie Venture Kick, De Vigier, Swiss Innovation Challenge und den Umweltpreis, erhalten wir nun die Unterstützung der Europäischen Kommission im Kampf um die Rettung der weltweiten Honigbienenpopulationen.

Der Horizon 2020-Zuschuss wird es uns ermöglichen, unseren Entwicklungsfahrplan für Produkte zu beschleunigen, neue Technologien zu erforschen und unsere Markteinführungsstrategie für den kommerziellen Bienenzuchtsektor voranzutreiben. Um diese ehrgeizigen Ziele zu leiten, wird unser Führungsteam um die Position des Chief Technology Officer erweitert. Auch die Entwicklungs- und Marketingteams werden erweitert.

Unsere Mission ist es, zur Rettung der Bienen beizutragen, indem wir weltweit führend in der umweltfreundlichen Imkereitechnologie werden. Wir hoffen, dass diese Mittel uns bei dieser Mission unterstützen.

Pascal, unser Gründer und CEO, sagt dazu:
 

«Dies ist eine hervorragende Gelegenheit für das Vatorex-Team und ein grosser Vertrauensbeweis der EU-Kommission. In einer Zeit, in der viele Gesellschaftsstrukturen auf eine harte Probe gestellt werden, sind die Honigbienenpopulationen der Welt und die Ernährungssysteme, die auf sie angewiesen sind, am verwundbarsten. Es ist ein Privileg, im Kampf um die Rettung der Honigbienen an vorderster Front zu stehen und gleichzeitig unseren Partnern und Kunden eine ökologische und kommerziell interessante Lösung zu bieten»

Pascal Brunner, Gründer und CEO

Hier geht es zum von Venture Kick verfassten Artikel:

https://www.venturekick.ch/Vatorex-receives-EUR-16-million-to-develop-and-implement-beekeeping-technology-platform-and-chemicalfree-varroa-treatment

Dieses Projekt wurde im Rahmen der Zuschussvereinbarung Nr. 101009187 durch das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union finanziert.

Vatorex erhält Mittel aus dem Horizon 2020 Programm der Europäischen Kommission
Vatorex AG, Pascal Brunner
24 September, 2020
teile diesen Artikel
Projektstart