Resistenz der Varroamilbe gegen Amitraz bestätigt
Schlechte Nachrichten für Imker, die dieses beliebte Mitizid verwenden.

Amitraz ist der Wirkstoff in einigen der weltweit am häufigsten verwendeten Milbenbekämpfungsmittel wie Apivar und Apitraz. Es ist wegen seiner niedrigen Kosten, einfachen Anwendung und nahtlosen Wirksamkeit beliebt und hat eine fast 30-jährige Geschichte als Varroakontrollmittel. Jahrelang berichteten Imker jedoch über abnehmende Ergebnisse und verkündeten, dass die Milben gegen die synthetische Chemikalie resistent würden. Solche Berichte waren nicht bewiesen, da keine Studie die Behauptung qualifizieren konnte, ohne zuerst die anderen möglichen beitragenden Faktoren zu eliminieren. In einer erstmaligen Studie haben Forscher diese Behauptung erfolgreich bestätigt.

Die Ziele der Studie 2020, wie sie von Frank D. Rinkevich formuliert wurden, waren

  1. "Grundlagendaten über eine Amitraz-empfindliche Varroa-Population zu ermitteln,

  2. die Häufigkeit und das Ausmass der Amitraz-Resistenz in kommerziellen Imkereibetrieben mit einer Vergangenheit des Amitraz-Einsatzes zu identifizieren, und

  3. zu verifizieren, dass reduzierte Apivar® -Wirksamkeit mit Amitraz-Resistenz korreliert" (Rinkevich 2020).

Die Studie untersuchte Varroen, die von kommerziellen Imkereibetrieben in South Dakota, Louisiana und New York gesammelt wurden. Alle Samples waren über drei Jahre in Folge mit Amitraz behandelt worden. Die Forscher untersuchten die Bioassays der Laborpopulationen und verglichen die Ergebnisse mit den Amitraz-Kontrollraten, die bei den Varroamilben aus den kommerziellen Imkereien gefunden wurden. Die Resistenzraten aus den in vitro Amitraz-Bioassays korrelierten mit der reduzierten Wirksamkeit von Apivar. Dieses Ergebnis stellt einen direkten Zusammenhang zwischen den Fällen von fehlgeschlagener Varroamilbenbekämpfung und Amitraz-Resistenz her.

Rinkevich kam zu dem Schluss, dass "... Amitraz in vielen Betrieben ein wirksames Produkt zur Varroa-Bekämpfung sein kann. Die Bienenstöcke in den Betrieben wiesen jedoch eine grosse Bandbreite an Amitraz-Resistenzen auf, von keiner Resistenz bis hin zu einer hohen Resistenz, die zu einem Versagen der Varroa-Bekämpfung führte" (Rinkevich 2020).

Für Experten auf diesem Gebiet sind solche Ergebnisse nicht überraschend. Resistenzen sind bei vielen Arthropodenarten kein ungewöhnliches Phänomen und können schnell auftreten.

Amitraz reiht sich nun in die Liste der anderen häufig verwendeten synthetischen Mitizide Tau-Fluvalinat und Coumophos ein. In früheren Studien wurde bereits eine Varroarestistenz gegen diese Mittel festgestellt.

Da Amitraz auch mit einer erhöhten Virenanfälligkeit und einer verminderten Herzfunktion in Verbindung gebracht wird (O'Neal, Brewster Bloomquist, Anderson), stellt sich erneut die Frage: Wie lange sollten sich Imker noch auf diese Art der Varroabehandlung verlassen?

Quellen

Detection of amitraz resistance and reduced treatment efficacy in the Varroa Mite, Varroa destructor, within commercial beekeeping operations
Frank D. Rinkevich, January 17, 2020
https://doi.org/10.1371/journal.pone.0227264

Amitraz and its metabolite modulate honey bee cardiac function and tolerance to viral infection
Scott T O'Neal, Carlyle C Brewster, Jeffrey R Bloomquist, Troy D Anderson, 2017
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28797906/

Vatorex, Grant Morgan
25 Juni, 2021
teile diesen Artikel
Ehrerhaltung und Verteidigung der Drohnen
Warum die Männchen der Spezies apis mellifera wichtiger sind, als Sie denken