Wärme statt Chemie – SRF Beitrag Schweiz Aktuell

Mit Wärme gegen die Varroamilbe

Das Winterthurer Startup Vatorex hat eine neue Methode entwickelt, um die Varroamilbe zu bekämpfen. Bisher erfolgte die Vernichtung des Bienenschädlings mit Gift. Nun hat ein Imker eine spezielle Heizung entwickelt, welche die Milben in den Waben vernichtet, ohne die Bienen zu schädigen. Bigna Silberschmidt meldet sich live von einem Bienenhaus im Neunkirch SH, wo das neue System erprobt wird.

Innovative Methode

Die Methode wurde von Willi Brunner, einem erfahrenen Imker seit über 50 Jahren, entwickelt. Die Wärmebehandlung wird mit einem Heizdraht, der direkt in die Wachsmittelwand eingelegt ist, durchgeführt. Dadurch werden die Zellen kurzzeitig auf 41°C erhitzt – analog einer «Bodenheizung für die Bienenbrut».

Beeindruckende Statistiken

Die Familie Stähle aus Neunkirch SH gehört zu den Kunden von Vatorex. Im letzten Jahr haben sie ausführliche Daten zum Varroabefall erhoben und daraus Statistiken erstellt. Spannend dabei: nicht wärmebehandelte Völker haben trotz Chemiebehandlung mehr als doppelt so viele Milben!

Quelle(n): srf.ch

Wärme statt Chemie – SRF Beitrag Schweiz Aktuell
Vatorex, Pascal Brunner
25 April, 2018
Share this post
Ein guter Tag für die Bienen
There are no posts to display