Kein Befall vom kleinen Beutenkäfer in der Schweiz

Neben der Varroa-Milbe ist er einer der gefürchtetsten Feinde der Honigbiene: der kleine Beutenkäfer. Der Parasit wurde Anfang des neuen Jahrtausends von Afrika nach Europa verschleppt und ist seither auf unserem Kontinent für grosse Völkerverluste verantwortlich. In Süditalien versuchen Imker seit 2014 den Bienenparasiten auszurotten, ohne durchschlagenden Erfolg. Hierzulande wurde bisher glücklicherweise kein Befund von befallenen Völkern gemacht. Aktuelle Kontrollen des Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), hätten, laut fricktal24, ergeben, dass Schweizer Bienen frei sind vom kleinen Beutenkäfer, und nach wie vor kein Befall vermeldet werden müsse.

Artikel «fricktal24»:

http://www.fricktal24.ch/Natur-und-Umwelt.265.0.html

Vatorex, Emanuel Ernst
12 February, 2017
Share this post
Minidrohnen statt Bienen?
There are no posts to display