Welch schöner Bienenbart!

Gesichtspflege der besonderen Art! Der Vietnamese Bui Duy Nha (41) verdeckt sein Gesicht gerne mit ganzen Bienenschwärmen, welche mehrere dutzend Kilogramm wiegen können.

Pheromone, Pheromone

Am einfachsten lässt sich ein Bienenschwarm – wie könnte es auch anders sein – durch seine Königin lenken. Besonders junge Königinnen sondern starke Pheromone ab, welche als Botenstoffe für die Arbeiterinnen und die Drohnen dienen. Bienenbart-Träger hängen sich eine Box mit einer jungen Königin um den Hals, der ganze Hofstaat folgt sogleich.

Wie fühlt sich das an?

«10’000 Bienen im Gesicht zu tragen, ist eine der besten Methoden, um zu zeigen, wie ruhig und cool Bienen sind» – ein schönes Zitat der Bienenexpertin Katie Lee. Sicherlich ist ein solches Erlebnis aber nichts für schwache Nerven. Ohne Bienenstich kommt selten ein Bienenbart-Träger davon. Doch bei einem gut gefütterten Bienenvolk und damit sanftmütigen Bienen halten sich die Stiche in Grenzen. Und viele Bienenfreunde nehmen dies gerne in Kauf für das «warme und prickelnde Gefühl».

Wie werde ich die Bienen wieder los?

Wirklich spannend wird das Abenteuer aber beim Loswerden der Insekten. Dabei holt man sich auch am meisten Bienenstiche. Durch kräftiges, einmaliges Hochspringen fallen die meisten Bienen ab. Dann muss man auf die Hilfe von Kollegen zählen, welche mit Rauch die Bienen beruhigen und die Königin wieder entfernen. Als Alternative für die weniger wagemutigen Bienenbart-Trägerinnen und -Träger gibt es auch Vakuumsauger, welche die Bienen schonend und langsam wegsaugen.

Weltrekord

Übrigens: der Weltrekord im Bienenbart-Tragen beträgt 39.5 Kilogramm der fleissigen Insekten – aufgestellt 1998 vom amerikanischen Tiertrainer Mark Biancaniello.

Vatorex, Emanuel Ernst
1 June, 2017
Share this post
Wissenschaftlicher Nachweis des Hyperthermie-Verfahrens
There are no posts to display